Asl agency d.o.o. TA Turist verwendet auf dieser Website Cookies und Tracking Pixels, um den Inhalt anzupassen und den Verkehr und das Nutzerverhalten zu analysieren. Wir können die gesammelten Daten zur weiteren Analyse an unsere Social Media-, Werbe- und / oder Analysepartner weiterleiten. Wir verwenden Cookies zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung Ihrer Erfahrung auf dieser Website. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und Tracking-Pixeln sowie dazu, wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

März – Monat des Rosmarins, Eukalyptus und Lorbeers

Vor mehr als hundert Jahren besuchte eine neugierige englischen Touristin die Insel Lošinj: Sie war so vom lošinjer Duft überwältigt, dass sie eines Nachmittags bei einer Tasse Tee entschied da zu bleiben und auf der Insel Koludarac, die nach ihr Valle degli Inglesi benannt wurde, ihr neues Heim zu gründen. Wenn Sie von einem Spaziergang zurückkommen, erfrischen auch Sie sich bei einem Tässchen lošinjer Tee, dem der exotische Eukalyptusduft besondere Frische verleiht. Wenn Sie also neue Entscheidungen treffen müssen, schnuppern sie Lošinj im März!

1. Gruss an den kapitän!

 

Lošinj ist eine Insel mit langer Seefahrtstradition. Besuchen Sie die kleine Votivkirche Annunziata auf Čikat und erfahren Sie, weshalb an ihre Wände anstatt kirchlicher Reliquien zahleiche Bilder von Segelschiffen hängen. Erfahren Sie, wie Frauen ihre Väter, Männer und Söhne verabschiedeten und welche Bedeutung der Schiffsbau und die Seefahrt für unsere Insel haben.

Info: www.island-losinj.com

 

 

 

2. Lošinjer schule für Inneneinrihtungdesign 

 

Wecken Sie die kreativen Kräfte in sich! Mit Hilfe von Experten erlernen Sie die Elemente und Prinzipien des Designs, lernen Materialien kennen und richten einen Raum auf moderne, rustikale, mediterrane, minimalistische und elektische Art und Weise ein.

Info: www.island-losinj.com

 

 

ROSMARIN

Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis L.) ist ein immergrüner Strauch mit aromatischem Duft, der bis zu zwei Meter hoch wachsen kann. Er wird als Zimmerpflanze, Gewürzpflanze sowie für die Herstellung von ätherischen Ölen gezüchtet. Der buschige Strauch mit sehr vielen Ästen ist im unteren Bereich holzig, während der obere Teil von dichten Blättern mit kurzen Nadeln verdeckt ist. Die Blätter sind gegenständig, schmal, runzlig und tiefgrün, 2 bis 4 cm lang. Oberseits sind sie tiefgrün und runzlig, und an der unteren Blattseite weiß bis graufilzig behaart, wo auch das ätherische Öl gewonnen wird. Die Blüte ist zweilippig, hellblau, rosa oder weiß. Sie blüht zweimal pro Jahr, von März bis Mai und im September. Aber auf Lošinj blüht sie das ganze Jahr über. Der Rosmarin bevorzugt sonnige und steinige Gegenden und benötigt nicht viel Feuchtigkeit. Er verträgt keinen Frost und kann unkompliziert umgepflanzt werden.


INTERESSANTES
Mit Rosmarin vertrieb man böse Geister, weshalb er in den wichtigsten Lebensphasen als Schutz angewendet wurde. Die Braut muss am Hochzeitstag einen Rosmarinzweig pflanzen, dessen tiefe Wurzeln eine lange und glückliche Ehe symbolisieren. Mit dem Rosmarinzweig wird auch der Sarg von Toten beträufelt.
In unserer Gegend dienste er in der Volksmedizin für alles. Er wurde bei Blutvergiftungen bis hin als Mittel, das Abtreibungen hervorruft, eingesetzt.

 

LORBEER (lat. Laurus nobilis L.)


Der Lorbeer ist ein immergrüner mediterraner Strauch oder Baum, der bis zu 15 Meter hoch wachsen kann. Verbreitet ist er in Ländern des Mittelmeerraums, bei uns wächst er an der Adriaküste vereinzelt oder in Gruppen mit anderen immergrünen Sträuchern. Er wächst in Gebieten bis 400 m über dem Meeresspiegel.
Die Blätter sind runzlig, gegenständig und glänzen, die Blüten haben eine weiß-gelbe Farbe. Der Durchmesser des Stamms kann 60 cm erreichen. Die Frucht ist eiförmig und hat die Form einer Beere. Sie ist dunkelblau und 8-12 mm groß. Aus der Frucht gewinnt man das Lorbeeröl Oleum lauri.
Die Blätter werden das ganze Jahr über gepflückt, die Früchte von Ende Frühling und den ganzen Sommer. Diese werden in den so genannten Schnaps „Javorčić rakija“ eingelegt.
Die Lorbeerzweige wachsen aus einem Baum. Die Stiele werden so geformt, indem sie in einen Strauch geschnitten werden. Einen Zweig lässt man in die Höhe wachsen. Entlang des Spazierwegs in der Bucht Čikat gibt es Exemplare, die über 6 Meter hoch sind.

 

INTERESSANTES

Die altgriechische Bezeichnung für Lorbeer lautet „Daphne“. Nach einem Mythos verwandelte sich die Nymphe Daphne in einen Lorbeerstrauch, um den Nachstellungen Apolls zu entgehen. Dieser trug als Zeichen seines Kummers über die nicht erwiderte Liebe einen aus Zweigen geflochtenen Lorbeerkranz und verlieh dem Lorbeer den Status eines heiligen Baums.
Der Lorbeerkranz, mit dem auch die Sieger der Olympischen Spiele ausgezeichnet wurden, stammt ursprünglich von den Pythischen Spielen, Kampfspielen und Feiern, die zu Ehren des Gottes Apoll in Delphi ab 568 v. Chr. gefeiert wurden. Für römische Kaiser war der Lorbeerkranz ein Symbol des Triumphes und der Unsterblichkeit. Die Römer waren der Ansicht, dass Lorbeerblätter sie vor Pest und Gewitter beschützen. Angeblich trug Kaiser Tiberius bei Gewittern immer einen Lorbeerkranz.

Die Weissagerin Pythia kaute vor ihren Prophezeiungen immer Lorbeerblätter. So wurde auch später immer dazu geraten, mit einem Lorbeerblatt unter dem Kissen schlafen zu gehen, um die Zukunft in den Träumen vorauszusehen.
Römische Heerführer wurden mit Lorbeerkränzen verewigt, wenn sie von Kriegszügen nach Rom zurückkehrten.

 

EUKALYPTUS

Eukalyptus (lat. Eukaliptus globulus) heißt in der Übersetzung aus dem Griechischen „derjenige, der beschützt“.
Der Baum mit Herkunft aus Tasmanien und Australien wächst sehr schnell und erreicht eine Höhe bis zu 80 Meter. Heute wird er in vielen warmen Ländern gezüchtet, so auch an der Nordküste. Da er intensiv Wasser aus dem Boden saugt (einige Arten sogar 500 Liter Wasser pro Tag), wird er vor allem bei der Trockenlegung von Sumpfgebieten gepflanzt.
Eukalyptus ist ein äußerst guter Luftreinige, so dass Gebiete mit Eukalyptuswäldern als sehr gesunde Gegenden gelten.
Die schönsten Exemplare sind Eukalyptusbäume auf Lošinj, die man entlang des Spazierwegs Čikat sehen kann und die über 15 Meter hoch sind. Sie schaffen einen angenehmen Schatten, einen Platz zum Ausruhen und Entspannen oder dienen als Sonnenschutz, während sie an einem der wunderschönen Strände der Bucht Čikat baden gehen.

 

 

INTERESSANTES

Er verbreitet einen Duft, vor dem Stechmücken fliehen. Außerdem wird er auch für die Bekämpfung von Malaria eingesetzt. Er wirkt wie ein Tonic und Antiseptikum. Wenn er in Infusionen eingesetzt wird, werden 10 Gramm Blätter in 1 l Wasser hinzugefügt. Die Blätter haben eine beruhigende und antiseptische Wirkung.
Bei Mund-, Hals- und Nasenkrankheiten (Larygitis) wird Eukalyptus inhaliert oder in Form von Salbei angewendet. Es wird auch als schwaches Deo-Antiseptikum in Zimmern, in denen Kranke liegen, angewendet.

Eukalyptus gehört zu den Hauptinhaltsstoffen des Lošinjer Tees, mit dem sie sich nach einem angenehmen Spaziergang erfrischen können. Sein exotischer Duft und seine Frische werden ihre Laune verbessern und ihnen ein Gefühl der Heiterkeit vermitteln.